Samstag, 15. Oktober 2011

15.10.2011 26°C.....

.......aber nur tagsüber. Nachts und morgens ist es sehr kalt, auch wenn es ab mittags noch recht heiß wird, zum baden ist das Wasser doch zu kalt.

Donnerstag den 13.10.11 haben wir die Nacht in der Nähe von Grenoble (Rhöne-Alpes) verbracht, diesmal sind wir nur zu dritt unterwegs, die großen Mädels hatten nicht so die Lust mit zu kommen.
 Freitag morgen ging es weiter an die Naturküste Plage de Piemanson. Hier wird noch richtig wild gecampt, ein wunderschönes Naturschauspiel Flamingos an jeder Ecke...
Wir haben den Nachmittag und die Nacht dort verbracht und einige Bilder mitgenommen!








Die wilden Camper;-)







Am Abend konnten die Jungs auch mal Drachen steigen lassen;-)


Samstag ganz früh, als es noch dunkel war ging es weiter nach
Palavas-les-Flots.
Als wir versehentlich vom Navi durchs Outback geschickt wurden und links und rechts von der "Straße"  vom Weg nur Sumpflandschaft war, kam uns ein
entgegen, und wir haben uns vor Schreck fast in die Hosen gemacht, mir schlug das Herz noch ne
halbe Stunde hinterher.
Danach kam ein

über die Straße gelaufen und zu guter letzt
flog uns noch fast ein

gegen die Frontscheibe.
Und das alles im dunkeln, was machen die Viecher nachts???? nix mit schlafen??
Jedenfalls ging es echt mit pochendem Herzen bis zur Hauptstraße.


Also Palavas-les-Flots, hier waren wir nun angekommen.
Ein schöner Touri Ort ganz nett, aber der Stellplatz gefällt uns  nicht so, also fahren wir mogen wieder weiter Richtung Süden.

Aber vorher noch einige Eindrücke:




Lars unerfüllt bleibende Träume:
Ja..ja.. er sagt gerade ich soll noch 250PS dazu schreiben......



Mittags gab es dann Bratwürschtel mit Kartoffeln und der Fertigsoße Kartoffeln mal anders mit Speck und Zwiebeln, falls es jemanden interessiert und in der Zwischenzeit konnte Timo mal Relaxen zocken!



So das wars dann erstmal, gleich gibt es Abendbrot und natürlich das Supertalent!!!!
Denn zum draußen sitzen wird es nun doch recht frisch.

Ach und um es nicht zu vergessen.
Angie´s Wasserkessel hat es pünktlich geschafft:

An dieser Stelle sagen wir tschüß und bis die Tage, wenn wir wieder online gehen können.
Liebe Grüße










Dienstag, 11. Oktober 2011

Vive la France...

....und noch 2x schlafen, dann geht es in (unser) lieblings Land Frankreich.
Durch unsere ständigen Einkaufstouren in Frankreich kennen wir schon fast ganz Frankreich bis auf die Normandie und Südfrankreich, deshalb ist es jetzt Zeit die Südküste zu erkunden.
Wir fahren für 10 Tage und freuen uns schon sehr, einpaar Tage unten am Strand verbringen und dann auf dem Heimweg die Pyrinän erkunden.
Gut jetzt ist schon mitte Oktober, das Badewetter erwarten wir wirklich nicht mehr, aber vielleicht einige schöne, trockene und milde Tage noch im Gegensatz zu unserem Wetter. Der Herbst ist einfach schon da.

Bei Angie von Dreamscometrue habe ich mir einen alten Wasserkessel gekauft, leider ist er noch nicht da, habe ihn bissi spät entdeckt mal schauen, wie schnell die Post ist und ob er morgen noch ankommt, ansonsten habe ich bei mir als Ersatz einen Wasserkessel gefunden. Er stand so auf dem Kücheregal und wurde gar nicht mehr von mir beachtet, aber jetzt da ich so auf Angie´s Wasserkessel hoffte, habe ich ihn wieder wahrgenommen und erstmal ersatzhalber in die Womoküche gehängt.
Dieser soll natürlich für unser Kaffeewasser dienen.
Bisher haben wir das Wasser im Topf zubereitet, aber jetzt soll es ein Kessel sein...so richtig schön shabby eben!!;-))
Ich habe ihn mit einem Tattoo www.tres-blanc.de veredelt.





Und so ist unsere Route geplant, wohin genau und wie lange jeweils irgendwo genächtigt wird, das entscheiden wir spontan nach Laune, das ist nämlich das, was wir am Wohnmobilfahren so lieben, einfach da bleiben wo es gefällt und weiter fahren wenn es doooooof ist.
Und das Bett ist immer dabei;-)) Und Kaffee natürlich, gaaaanz wichtig.


Natürlich hoffe ich...ich Domiiiiii, vielleicht 2 -200 Brocante Märkte mitnehmen zu können, aber es soll kein zwang werden, diesmal fahren wir nicht wirklich shoppen, sondern nur Urlaub machen, aber man darf ja hoffen.
Mal sehen, wie es diesmal mit der Internetverbindung klappt, dann berichten wir zwischedurch mal, aber vor ein Mac D.... möchte ich mich nicht stellen, nur um posten zu können;-))

In diesem Sinne, senden wir Euch liebe Grüße und bis die Tage.
Lars und Domi

Freitag, 16. September 2011

Wir waren ......


naja, kein Urlaub, wir waren nur mal wieder in Frankreich shoppen.

Urlaub machen wir mitte Oktober wieder 10 Tage in Südfrankreich;-))

Ich wollte Euch hier mal zeigen wie man zu 3 mit Womo mit 5 Schlafplätzen verreist und dann Möbel packen kann.

Das war erstmal der Anfang:


Auch die Möglichkeiten unter dem umgeklappten Bett oder im Schrank werden genutzt!




Das musste auch noch rein...


alles habe ich vor der Tür nicht Fotografiert aber danach war der Alkhoven voll!!




So eine Nacht hatten wir zum Schlafen noch Hinten und in der Mitte Platz
am nächsten Tag wurde dann hinten weiter gemacht:



Die Schiebetür ging gerade noch zu;-)) zum Glück!!!
Beim Einkaufen durfte ich mir nur anhören, hoffentlich bekommen wir alles rein.


Und dann! Zuhause alle wieder raus da war das halbe Wohnzimmer voll!






Ja..ja.. und was denkt ihr jetzt? genau! Frau ist mal wieder glücklich und nun kann es ans Streichen gehen.

Aber die nächsten Bilder gibt es von unserem nächsten Urlaub im Oktober.
Wer weiß was mir da alles zufällig unter die Finger kommt;-)
Liebe Grüße!!








Freitag, 29. Juli 2011

Und so ging die Reise weiter...

...in der nähe von Rom waren wir im Aquapark welcher ganz nett war, aber wir denken es gibt sicherlich noch schönere, die Kids hatten trotzdem Spaß




Die Nacht haben wir am Strand auf einem netten Stellplatz verbracht wo noch eine Sommerparty gerade zugange war mit Feuerwerk




am nächsten Tag führte uns die Route weiter Richtung Toscana,
hier ist die Landschaft viel schöner und interessanter ,weil doch etwas bergiger und die Aussicht während der Fahrt aufs Meer gegeben ist.





Unseren Campingplatz bei Livorno erreicht waren wir sehr enttäuscht, denn hier war der Strand einfach nur schlecht, alles voller Seetank...ganze Berge voll am Strand und das Wasser total dreckig, also haben wir entschieden, nicht wie geplant 3 Tage zu bleiben, sondern gleich am nächsten Tag weiter nach Nizza zu fahren und uns dort etwas zu suchen.

Die Strecke war ein Traum, wenn man die italienische Azuro Autobahn entlang fährt und dann über die Grenze in der Nähe von Monaco an die Cote d´azur kommt, das ist echt der Hammer. Die ganzen Felsküsten sind echt beeindruckend, die Strecke führt nur von Berg zu Berg durch Tunnel und verbunden über Brücken, die Aussicht ist gigantisch!!!!!




Monaco ist ganz nett, aber Nizza ist schöner, trotzdem möchten wir da nicht leben, weil es einfach zu felsig ist, ich mit meiner Höhenangst, und dann kommt man sich auch etwas eingeschlossen von Bergen und Meer vor, aber als Urlaubsziel echt zu empfehlen.

Die Nacht von Montag auf Dienstag haben wir am Strandparkplatz in Antibes kurz hinter Nizza verbracht und wollten uns am Dienstag Morgen einen Campingplatz in der Nähe suchen.



Und dann war der Urlaub von jetzt auf gleich vorbei.
Lars hatte während der Fahrt am Abend zuvor schon Rückenschmerzen, in der Nacht dann auch schlecht geschlafen und als er am Morgen aufgestanden war und sich gebückt hat, konnte er sich nicht mehr bewegen. Ein Schmerz hat ihn im Rücken durchfahren mit Verkrampfungen... es ging gar nichts mehr.
Über den ADAC habe ich in der Nähe ein Krankenhaus ausfindig machen können und habe ihn hingefahren, nach  ca. 6 Stunden Tropf und Schmerzmitteln konnte er mit dem Rollstuhl wieder zurück ins Womo, so dass wir gleich die im Navi die Route nach Hause eingegeben haben.

1100km habe ich uns dann heimgefahren, und nach insgesamt 3910km Gesamtstrecke in 1,5 Wochen, sind wir Mittwoch Abend Zuhause angekommen.
Gestern war der Arzt bei uns und nächste Woche muss Lars zur Kernspint... bewegen kann er sich immer noch nicht wirklich.

Insgesamt war der Urlaub ganz schön, aber von Italien waren wir etwas enttäuscht. Wäre jetzt zu umfangreich alles aufzuzählen, was uns nicht so gut gefallen hat, jedenfalls ist es kein Ziel mehr, welches wir wählen werden, bis auf den Gardasee, das war das Schönste an Italien.


Nächstes Jahr im Sommer geht es dann mal nach Spananien und vorher natürlich einige Wochenendkurztripps von denen wir auch berichten werden.

Schön dass ihr an unserer Reise teilgenommen habt obwohl wir wegen Internetzugang nicht wirklich regelmäßig berichten konnten.
Liebe Grüße Lars...Domi und Kids