Freitag, 29. Juli 2011

Und so ging die Reise weiter...

...in der nähe von Rom waren wir im Aquapark welcher ganz nett war, aber wir denken es gibt sicherlich noch schönere, die Kids hatten trotzdem Spaß




Die Nacht haben wir am Strand auf einem netten Stellplatz verbracht wo noch eine Sommerparty gerade zugange war mit Feuerwerk




am nächsten Tag führte uns die Route weiter Richtung Toscana,
hier ist die Landschaft viel schöner und interessanter ,weil doch etwas bergiger und die Aussicht während der Fahrt aufs Meer gegeben ist.





Unseren Campingplatz bei Livorno erreicht waren wir sehr enttäuscht, denn hier war der Strand einfach nur schlecht, alles voller Seetank...ganze Berge voll am Strand und das Wasser total dreckig, also haben wir entschieden, nicht wie geplant 3 Tage zu bleiben, sondern gleich am nächsten Tag weiter nach Nizza zu fahren und uns dort etwas zu suchen.

Die Strecke war ein Traum, wenn man die italienische Azuro Autobahn entlang fährt und dann über die Grenze in der Nähe von Monaco an die Cote d´azur kommt, das ist echt der Hammer. Die ganzen Felsküsten sind echt beeindruckend, die Strecke führt nur von Berg zu Berg durch Tunnel und verbunden über Brücken, die Aussicht ist gigantisch!!!!!




Monaco ist ganz nett, aber Nizza ist schöner, trotzdem möchten wir da nicht leben, weil es einfach zu felsig ist, ich mit meiner Höhenangst, und dann kommt man sich auch etwas eingeschlossen von Bergen und Meer vor, aber als Urlaubsziel echt zu empfehlen.

Die Nacht von Montag auf Dienstag haben wir am Strandparkplatz in Antibes kurz hinter Nizza verbracht und wollten uns am Dienstag Morgen einen Campingplatz in der Nähe suchen.



Und dann war der Urlaub von jetzt auf gleich vorbei.
Lars hatte während der Fahrt am Abend zuvor schon Rückenschmerzen, in der Nacht dann auch schlecht geschlafen und als er am Morgen aufgestanden war und sich gebückt hat, konnte er sich nicht mehr bewegen. Ein Schmerz hat ihn im Rücken durchfahren mit Verkrampfungen... es ging gar nichts mehr.
Über den ADAC habe ich in der Nähe ein Krankenhaus ausfindig machen können und habe ihn hingefahren, nach  ca. 6 Stunden Tropf und Schmerzmitteln konnte er mit dem Rollstuhl wieder zurück ins Womo, so dass wir gleich die im Navi die Route nach Hause eingegeben haben.

1100km habe ich uns dann heimgefahren, und nach insgesamt 3910km Gesamtstrecke in 1,5 Wochen, sind wir Mittwoch Abend Zuhause angekommen.
Gestern war der Arzt bei uns und nächste Woche muss Lars zur Kernspint... bewegen kann er sich immer noch nicht wirklich.

Insgesamt war der Urlaub ganz schön, aber von Italien waren wir etwas enttäuscht. Wäre jetzt zu umfangreich alles aufzuzählen, was uns nicht so gut gefallen hat, jedenfalls ist es kein Ziel mehr, welches wir wählen werden, bis auf den Gardasee, das war das Schönste an Italien.


Nächstes Jahr im Sommer geht es dann mal nach Spananien und vorher natürlich einige Wochenendkurztripps von denen wir auch berichten werden.

Schön dass ihr an unserer Reise teilgenommen habt obwohl wir wegen Internetzugang nicht wirklich regelmäßig berichten konnten.
Liebe Grüße Lars...Domi und Kids


Kommentare:

  1. Oooch, der dramatische Schluss hätte ja nun wirklich nicht sein müssen. Hoffentlich ist es nichts Schlimmes, und ihm geht es bald besser.
    Lieben Gruß
    Ursel, die in Gedanken mitgefahren ist mit eurem wunderschönen Mobilheim (WoMo kann man das Ding doch nicht nennen, so gemütlich, wie es ist!)

    AntwortenLöschen
  2. He Du liebe das tut mir leid hört sich ja nicht so toll an mit deinem lieben Mann.Hoffentlich ist es nicht die Bandscheibe!Bei uns war das Wetter nicht so toll aber Holland ansich einfach super schön.Und falls ich Euch was empfehlen kann Korsika falls ihr noch nicht dort wart einfach ein Traum.Besonders mit dem Wohnmobil man kann direkt am Meer wohnen und das Meer ist so blau und klar wie auf dem Malediven einfach unglaublich schön.Auch für die Kids gibt es tolle Klettergärten und das reiten man Starnd ist auch ein heileit.Also dann grüße Nina

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh naaaa, dann mal gute Besserung und hoffentlich nichts Schlimmes.. Also schonen und ab auf die Couch.. Euer WoMo schaut super aus..

    Herzlichst, die Ela, die mal gaaanz viele Genesungswünsche schickt

    AntwortenLöschen
  4. Oh, liebe Domi,
    ich hoffe sehr, dass es deinem Lars wieder besser geht und bald wieder richtig gut!!!
    Wenigstens hattet ihr eineinhalb Wochen eine schöne Zeit und ich freu mich schon auf eure nächste Tour!
    Liebe Grüße,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  5. Que cela donne envie !
    Quel charme ... envie de boucler les valises de suite!

    AntwortenLöschen